top of page
ReutShemesh-Esther1©JonasZeidlerKaleidoskop.jpg

Reut Shemesh (D)
 

Esther
Ein Tanzstück über
Jugend und Uniform

Ort: Münchner Kammerspiele
Freitag, 12.7. | 11 Uhr
Samstag, 13.7. | 19.30 Uhr

Einen eigenen Weg, eine eigene Haltung finden, dabei aber nicht allein sein: Der goldene Mittelweg ist oft ein lebensgefährlicher Hochseilakt. Was passiert mit Jugendlichen, wenn sie sich einer Gruppe verschreiben? Und wie schlägt sich das Gemeinschaftsgefühl in Haltungen, Dresscodes und Ritualen nieder? 

Die Choreografin und Künstlerin Reut Shemesh hat gemeinsam mit fünf professionellen Performer*innen zwischen 25 und 55 Jahren den Selbstfindungsprozess und die Identitätsentwicklung von jungen Menschen beobachtet. Das Bedürfnis nach Zugehörigkeit und die Gruppendynamik in Jugendgemeinschaften stehen oft in einem Spannungsverhältnis. Welche Identitäten stiften Uniformen, Symbole, Verhaltensweisen und Rituale? Wie prägend ist die soziale Klasse? 

„Esther“ zeigt, wie Jugendliche versuchen, ein Gleichgewicht zwischen Konformität und Individualität zu finden. In der Recherchephase bezog Reut Shemesh die Zielgruppe des Projekts bereits ein und arbeitete mit Jugendlichen in Dresden, München, Hamburg und Potsdam.

Reut Shemesh wurde 1982 in Tel Aviv geboren. Sie studierte Kunst, ist als Choreografin tätig und dreht experimentelle Filme. Seit 2011 lebt und arbeitet sie in Köln. Ein Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit ist die die multimediale Tanzperformance, meist in Verbindung mit der Recherche nach den Wurzeln und dem Erbe jüdischer Frauenkultur und -erziehung. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet. 

Konzept & Choreografie: Reut Shemesh | Tanz und Co-Choreografie: Juliana Bastos Oliveira, Kelvin Kilonzo, Mihyun Ko, Brit Rodemund, Enis Turan | Licht- und Bühnendesign: Ronni Shendar | Kostümdesign: Marie Siekmann | Musik: Micha Kaplan | Choreografische Assistenz: Katja Pire | Fotos: Jonas Zeidler 

Eine Gemeinschaftsproduktion von fabrik moves Potsdam und Reut Shemesh, in Koproduktion mit K3 | Tanzplan Hamburg, Fokus Tanz | Tanz und Schule e.V. München und HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden im Rahmen der Kooperation explore dance – Netzwerk Tanz für junges Publikum. Gefördert im Programm Jupiter –Darstellende Künste für junges Publikum der Kulturstiftung des Bundes. 

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Das Netzwerk explore dance wird unterstützt durch die Art Mentor Foundation Lucerne

Ort: Münchner Kammerspiele

Freitag, 12.7. | 11 Uhr

Samstag, 13.7. | 19.30 Uhr

60 Min | 13+

 

www.reutshemesh.com

KSB_Jupiter_digital_vertical_black_logo.png
BKM_2017_Office_Farbe_de.png
Logo_ed_mit Tanzpakt.jpg
Logo ART MENTOR FOUNDATION LUCERNE.png
Logo_fabrik-moves.jpeg
bottom of page