1____papir_Final_Murmeln3-Schnappschuss.

5.7.

Workshop mit Vincent Kresse
WIE KOMMEN WIR MIT DEM PUBLIKUM INS GESPRÄCH?

Publikumsgespräche sind oft lästige Pflichtübungen, bei denen immer wieder über ähnliche Fragen gesprochen wird. Über Inhalte (abseits eines: „Habe ich das richtig verstanden?) wird selten gesprochen. Wenn wir das Theater als Ort für gesellschaftliche Debatten und unser Publikum als ein mündiges wahrnehmen, können solche Formen der Vermittlung nicht mehr zeitgemäß sein. Die GEHEIME DRAMATURGISCHE GESELLSCHAFT ist eine Gruppe professioneller Gesprächsanstifter:innen. Die GDG arbeitet auf Theaterfestivals und Arbeitstreffen, initiiert Gespräche über Aufführungen, Theater im Allgemeinen und die Bedingungen und Strukturen für die Produktion und Präsentation von darstellender Kunst. 


Wie kommen wir ins Gespräch? Im Workshop wollen wir verschiedene Formate erproben, in denen zwei Menschen miteinander ins Gespräch gebracht werden. Erfahrungsgemäß führen solche informellen Gespräche dazu, dass nachfolgende Gesprächsrunden offener und produktiver werden. Gleichzeitig wollen wir auch einen Einblick in die Grundlagen unserer Arbeit und unsere Überlegungen zur Gesprächskultur in den darstellenden Künsten geben.

5. Juli, 14 bis 16 Uhr

LABOR ATELIERS, Studio 2, Halle 6

Verbindliche Anmeldung bis 28.6.21  

ANMELDUNG

(begrenzte Teilnehmer:innenzahl zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen)

 

Zur Einstimmung auf den Workshop empfehlen wir den Besuch der Vorstellung 10:10, Compagnie Nyash am 4.7., 15 Uhr oder 5. Juli, 10 Uhr im HochX

 

Ein Workshopangebot für alle Tanz - und Theaterschaffenden,  Studierenden und Interessierte

mit Vincent Kresse, freier Theaterpädagoge, Erfurt

In deutscher Sprache

Vincent Kresse (geb. 1990) arbeitet als freier Theaterpädagoge. Er ist Gründungsmitglied der GEHEIMEN DRAMATURGISCHEN GESELLSCHAFT, einer Gruppe von professionellen Gesprächsanstifter:innen und für diese auf Theaterfestivals und als Workshopleiter im deutschsprachigen Raum unterwegs. Als künstlerischer Leiter des Theaters am Evangelischen Ratsgymnasium Erfurt ermöglicht er Schüler:innen eigene Theaterideen als Spielleiter:innen umzusetzen. 

Veranstaltet von Dr. Christiane Plank-Baldauf, Musikdramaturgin und Privatdozentin (u.a. Theaterwissenschaft Ludwig-Maximilians-Universität München) in Kooperation mit PATHOS München und FOKUS TANZ / THINK BIG! Festival. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

pathos_vektor_schwarz.png
projekt_gefoerdert.png
FT_Logo_sw.jpg