18. + 20.7.

Diya Naidu
Red Dress Waali Ladki

“Red Dress Waali Ladki” ist die künstlerische Antwort der Choreographin und Tänzerin Diya Naidu auf die brutalen Verbrechen, denen Frauen in Indien ausgesetzt sind. Bei der Auseinandersetzung mit diesem Thema entschied sie sich, über die fast immer verdrängte Erfahrung der Frauen zu sprechen. Vergewaltigte Frauen scheinen das Trauma nach außen zu überwinden, tragen aber fortwährend ein Gefühl der Angst in sich. Naidus Arbeit ist ein langfristig angelegtes Forschungsprojekt, das 2014 begann und dauern wird, bis die Gewalt aufhört.
Diya Naidu verwendet in ihrer Solo-Performance Bewegung, Geräusche, Bilder, wahre Geschichten und Text und verwebt so Verkörperungen archetypischer weiblicher Charaktere. Was Diya Naidus Arbeit zugrundeliegt, ist ihr tiefer Glaube an die Menschlichkeit. Demnach ist jeder ist mit jedem und jeder verbunden. “Ihre Vergewaltigung ist meine Vergewaltigung”, sagt die Künstlerin. Nur die Kraft der Interaktion zwischen Menschen kann Gemeinschaft und Stärke hervorbringen und die patriarchalen Struktu

Sa, 18.7., 20.00
Mo, 20.7., 10.00
Schauburg
Dauer: xx Min.
14+
Tickets: xx € / erm. yy €

Von und mit Diya Naidu
Gefördert von ProHelvetia

Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie

© 2020 THINKBIG

Fokus Tanz / Tanz und Schule e.V.
Kaiserstr. 46

80801 München

www.fokustanz.de

TB670PX
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram